US-Unternehmen Microsoft denkt an die Zukunft und will mit Windows 10 daher nicht nur das aktuell durchstartende 4K unterstützen, sondern direkt auch 8K. Damit ist man der Industrie bereits Jahre voraus, denn bis die ersten 8K-Monitore, TVs, Programme und Sendungen erscheinen werden, sind es noch ein paar Jahre.

Microsoft denkt an die Zukunft

Wie auf Microsofts WinHEC Trade Show in Shenzhen, China, erklärte wurde, soll Windows 10 den 8K Support ab einer Bildschirmgröße von mehr als 27 Zoll bieten. Natürlich waren auf der IFA und der CES bereits derartige Geräte zu sehen, doch bis zur finalen Marktakzeptanz und der wirtschaftlichen Herstellung sind es noch mehrere Jahre. So tauscht man aktuell erst einmal Full HD gegen 4K.

8K-Displays sind mit einer Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixel ausgestattet und wurden von den meisten größeren Herstellern Japans und China bereits gezeigt. Japans NHK will die Olympischen Spiele 2020 in 8K ausstrahlen und die Infrastruktur testen. Bezüglich der Konnektivität hat man aktuell die Wahl zwischen SuperMHL oder DisplayPort (eDP) 1.4a, welches 8K für Laptops, Mobile Devices und PCs unterstützen soll.

[cio]