Und ich sag noch: Stereo ist wieder voll angesagt! Neulich, als ich meinen tausendsten Post bei Ultra-HDTV.net zum Event aufblies, weil sonst niemand Lust dazu hatte oder das Ausmaß dieses Anlasses schlicht verkannte, tat ich kund, dass es bei allem digitalen Schnickschnack und der Selbstverständlichkeit dreidimensionaler Klangkulissen immer mehr Leute gibt, die zurück zu den Wurzeln wollen.

Back to the Roots, Baby! Nicht fünf, nicht sieben, nicht elf Kanäle und bis zu vier Subwoofer sind ihr Begehr, sondern eine ganz normale Stereo-Anlage wie früher, in den 1970er bis 1990er Jahren bringt ihnen den Blues. Technics weiß aus jahrzehntelanger Erfahrung, was diese Klientel wünscht, denkt aber voraus und macht jetzt ein verlockendes Angebot, das selbst hartnäckigste Analog-Fundamentalisten zum Grübeln bringt.

Zwei Welten verknüpft

Der Stereo-Vollverstärker SU-G700 und der Netzwerk-/Super Audio CD-Spieler SL-G700 überzeugen als Traumpaar nicht nur durch hochwertige Audiotechnologie, sondern verknüpfen ganz galant die gute, alte analoge und die „neumodische“ digitale Welt.

Bereits auf den Norddeutschen HiFi-Tagen in Hamburg zauberten die Japaner den neuen Netzwerk-/Super Audio CD-Spieler SL-G700 aus dem Hut. Aber nur zum Angucken und Bestaunen. Es handelt sich dabei um einen digitalen Multiformat-Spieler, der die heutzutage meistgebräuchlichen Medien von der traditionellen CD/SACD bis hin zu den neuesten Hi-Res-Formaten und Streamingdiensten meisterlich verwurstet.

Höchstmögliche Tonstandards

All diese Quellen sprudeln in den jeweils höchstmöglichen Tonstandards. Ab Juni ist der edle Player in Silber oder Schwarz im HiFi Fachhandel erhältlich. Ein paar Highlights gefällig? Bittesehr: Durch den eingebauten MQA-Dekoder werden MQA-Dateien und MQA-CDs voll dekodiert und abgespielt. Im dedizierten SACD/CD-Wiedergabemodus sind alle Schaltkreise, die für die SACD/CD-Wiedergabe nicht benötigt werden, abgeschaltet, um die Wiedergabequalität sämtlicher Disc-Medien zu erhöhen.

Mittels digitaler Signalumrechnung von Bandbreite und Bittiefe können im High-Res-Remaster-Modus Signale mit einer Auflösung von 44.1-kHz/16-Bit(CD) oder auch MP3-Signale in hochauflösende Signale von bis zu 192 kHz/32 Bit umgerechnet werden. Der SL-G700 unterstützt Bluetooth, Wi-Fi und Apple AirPlay mit drahtloser Konnektivität. Er ist ebenfalls kompatibel mit Streamingdiensten wie z.B. Spotify, TIDAL und Internetradio und unterstützt die Funktionen Google Chromecast und Google Assistant.

Hoher, aber angemessener Preis

Dem interessierten Neueinsteiger dürfte es Überwindung kosten, 2499 Euro auf den Ladentisch zu blättern, der Fundamentalist wird mit den Schultern zucken und – vielleicht auch auf Raten – zahlen. Zudem empfiehlt sich der hochmoderne und dennoch klassische Player als idealer Partner für den nicht mehr ganz neuen Technics Verstärker SU-G700.

Dieser wurde mit enorm viel Fingerspitzengefühl zusammengebastelt, pardon: komponiert, damit Musik klingt, wie sie klingen muss: authentisch nämlich! Die konsequente Orientierung an den Komponenten der Technics Referenzklasse sorgt dafür, dass die legendäre JENO Engine Audiosignale volldigital und mit minimalem Jitter von der Eingangsstufe bis zur Endstufe verarbeitet und überträgt.

Integrierter Kopfhörerverstärker

Der LAPC-Schaltkreis übernimmt die Phasen-Kalibrierung der angeschlossenen Lautsprecher, um ideale Verstärkungs- und Phasencharakteristika für jeden Typ von Schallwandler zu erzielen. Und das extrem verzerrungsarme Schaltnetzteil steuert die Spannungsversorgung so präzise, dass Abweichungen aufgrund von Lastschwankungen unterbleiben.

Grandios: Ein integrierter Class AA-Kopfhörerverstärker mit getrennten Verstärkungskreisen für die Spannungs- und die Stromverstärkung des Kopfhörersignals. Für die Stromverstärkung ist ein Operationsverstärker zuständig, der hohe Ströme verarbeiten kann. Das hochaufgelöste PWM-Ausgangssignal der JENO-Engine wird mit hoher Präzision in ein Analogsignal gewandelt.

Unverfälschter Klang

Das Resultat: Die Kopfhörer werden optimal angesteuert. Unabhängig von ihrer Impedanz erlaubt diese Technik eine Musikwiedergabe mit minimierten Verzerrungen in einem ultraweiten Frequenzbereich.

Damit setzt der Stereo-Vollverstärker Grand Class SU-G700, dessen Endstufen zwei Mal 140 Watt (an 4 Ohm) liefern, nach Angaben des Herstellers Maßstäbe im Bereich der unverfälschten Klangwiedergabe. Der Musterknabe – ehrlicherweise muss man hinzufügen, dass er bereits seit knapp zwei Jahren auf dem Markt ist – kostet 1999 Euro.